Passwort vergessen?

TOP-Artikel

Artikel vergleichen

Unsere Partner

Stangen- und Schlagwaffen

 Hauptkategorie >Waffen >Stangen- und Schlagwaffen

Keulen aus Holz sind wohl die ältesten Hiebwaffen der Geschichte, denn sie waren auch am einfachsten zu finden: Jeder Stock, der dick genug ist, kann als Keule dienen und gegen Widersachen verwendet werden.

 

Streitkolben sind eine verfeinerte Weiterentwicklung der Keule:

Die Waffe bestand nun aus einem Holzgriff, der meist mit einem Kopf aus Stein, Bronze, Messing oder später auch Eisen und Stahl versehen war. Im Hoch- und Spätmittelalter wurden Streitkolben sogar ganz aus Eisen oder Stahl geschmiedet.

Durch die härteren Materialien wuchs die beeindruckende Wucht dieser Waffen immer weiter. Im Mittelalter finden sich zahlreiche Arten dieser Wuchtwaffen:

Vom berühmten "Morgenstern", einem Stab mit Kugelkopf aus Holz oder Stahl, der mit Dornen versehen war, über "Streitflegel", Stäbe die mit an Ketten befestigten Ringen oder Kugeln aufwarteten, bis hin zum späten Kolben mit 6 oder mehr "Schlagblättern".

 

Dann gibt es noch die Hieb- und Stichwaffen mit langem Schaft - diese wurden Stangenwaffen genannt.

Die ältesten Vertreter dieser Waffengattung sind Speere und Lanzen, die sowohl von als auch gegen Kavallerie verwendet wurden. Neben Speer und Lanze gibt es noch einige andere Stangenwaffen - von der Helmbarte und Mordaxt bis hin zur osteuropäischen Bardiche, hatten sie doch alle eins gemeinsam: Sie wurden von Infanterie bevorzugt eingesetzt, um sich gegen berittene Gegner zur Wehr zu setzen.

 

Alle Waffen dieser Kategorien stelle ich aus gehärtetem 51CRV4-Stahl her.


2 artikel
Streitkolben

WebShop System
Durch die weitere Nutzung unserer Webseite erteilen Sie Ihre Zustimmung zur Anwendung von Cookies gemäß Datenschutzerklärung.